Eakiđ’† 

IDEEN - FOTOKUNST - UND TECHNIKSCHMIEDE 

E.-A. //+B*

BERLIN

đ’† ć°´đ’€­

  1. "Weiss ist die Summe aller Farben und Schwarz ist die Abwesenheit von Farbe!"

Phos = Licht, - Da auch Schatten in der Kunst!

Ăśber mich!

Baujahr des Avatar 1963, gelernt habe ick mal dreieinhalb Jahre Dreher und Rep.-Schlosser im Getriebebau (u.a. Hydraulik, Pneumatik und Bau von Axialkolbenmotoren sowie T-80 Panzer Getriebe  -Planetengetriebe). Danach Parachuting und Jahre "Special forces" fürs Militär.

Ab 1988 arbeitete ich für die Bretter, die die Welt bedeuten als Tontechniker und Filmvorführer: Dazwischen noch ein Studium in Kunst und Körpersprache als Mime bei Harald Seime an der Schiller Uni Jena.

Dann kamen 1989 erste Auftritte für Film- und Fernsehproduktionen als Kleindarsteller u.a. für die DEFA, später das MDR Fernsehen sowie KIKA und die UFA u.s.w.

Anfang der 90er Jahre begann ich als Tontechniker, Kameraassistent und Berufskraftfahrer für das MDR Fernsehen Thüringen zu arbeiten. Ab 1996 für die MCS Thüringen als Studio Kameramann u.a. für KIKA und später wurde ich EB Kameramann, Steadicam Operator, Unterwasserkameramann (MD) und freier Dozent an der Bauhaus Uni Weimar. 

1999 wurde ich Studioleiter einer Film- und Fernsehproduktion in Berlin.

Als EB Kameramann ist man Teamleiter und arbeitet zusammen in einem kleinem Team von 3 - 5 Kollegen u.a. für das MDR-Fernsehen, ZDF, ORB, RBB, DW, arte, Sat 1, Pr07, RTL, UFA Fiction, MME, Sony BMG und viel ander mehr. 

Kameras: 

- Super 16mm von ARRI SR - 1-3 bis ALEXA 2-4K

- RED 2K-4K

- Sony SD Betacam SP bis Super HDTV

- Panasonic SD bis HDTV

 

 

Dann folgten Weiterbildungen als Operator für High Speed Super HDTV Kameras bis 100.000 Bilder pro Sekunde und Filmeditor u.a. für Avid Medien Composer. Etwas später folgte ein Studium in Berufspädagogik u.a. Ausbilder für Mediengestalter/in Bild und Ton. 

Speziell als Fotograf begann ich 1990, erst frei bei "Foto Porst in Gotha mit Passbildern", dann eher allein für die Kunst am Bild. Natürlich mit der dazugehörigen Chemie sowie Entwicklung der 35mm Filme sowie der Bilder.

Seit 2000 Fotografiere ich Digital (DX300) und heute mit Nikon D3s. Zum groĂźem Teil benutze ich dazu analoge Objektive von Nikkor, da ich sowieso alle Bilder Manuell Einstelle, aus Erfahrung und Gewohnheit.

Die Nachbearbeitung erfolgt mit "Adobe Creative Cloud", da meine Bilder im RAW bzw. im TIFF als Rohdaten aufgezeichnet werden und ich sie erst danach als JPAG kopiere. 

Selfie vom Oktober 2018

Zur Zeit Arbeite ich an mehren privaten Projekten und mache dafĂĽr Fotos sowie Zeichnungen u.a. fĂĽr einen SF- Comic der in der Vergangenheit vor ca. 55.000 Jahren spielt.

 

GruĂź, Der Ecki !

BERLIN; 01.03.2019

 

Die Freunde des Fantastischen und Utopischen Filmes !!!

 

Für meinen lieben Bruder Eckhard (Eins), dem der Scherenschnitt in Schwarz Weiss und Bunden Auflagen auf Großen Glasplatten, die vorher Schwarz gemacht wurden, um weiter verarbeitet zu wurden,  sehr wichtig war. Er Starb 1980. Hab Dich lieb!!!

Auch Gerald (Drei) der mit seinen GroĂźen "Schmidt BĂĽchern" (Comic DDR) mein Leben sehr Inspirierte!

 

P.S. Da icke aus einer GroĂźfamilie von vier BrĂĽdern und vier Schwestern stamme gibt es in meinen Habitus nur zwei arten des Zusammenlebens!!!

 

1. Lebensbejahend (Animismus- Altruistisch- u.s.w. ) 

2. nicht desdrucktiv (Demokratie u.s.w.)

-----------------------------------------------

3. Destruktiv (Zerstörerisch)